Login

Benutzer oder E-Mail: Passwort:

Gutschein-Code

Eingeloggt als

Gutschein-Code

Mein Konto
Meine Ausgaben
  • Besuchen Sie unseren Onlineshop für Bücher.
  • Eckert - Das Pressefachgeschäft
  • unsere Filialen vor Ort
<< zurück
Warenkorb leeren


*Abhängig von gewähltem Format und installierten Apps/Anwendungen
**Bei Bezahlmethode Paypal oder Bankeinzug***
***Bankeinzug nur bei Abo-Abschluss verfügbar

Sind Nichtwähler eine Gefahr für die EU? Analyse der EU-Parlamentswahlen 2009 aus österreichischer Perspektive

Auflage: 2017 (ebook)

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Politik - Politische Systeme - Historisches, Note: 1,0, Universität Wien, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Problematik der Demokratie ist, dass die Politik als Ausdruck des Wahlergebnisses handelt, sprich jene Partei die am meisten Stimmen kreieren konnte, wird dementsprechend selbstbewusst in Regierungsverhandlungen eintreten und somit der neuformierten Regierung ihren Stempel aufdrücken. Doch was sind die Gründe, warum eine Partei die relative Mehrheit im Wahlwettbewerb erreichen konnte? Es gibt natürlich die unterschiedlichsten Theorien und Erklärungsansätze, um den Wahlausgang zu analysieren. Aufgrund der Anforderung, dass das „Praxisseminar Wahlforschung“ nicht von theoretischen Diskussionen überlagert werden sollte, wird sich diese Seminararbeit nicht in Theoriedebatten verstricken, sondern anhand vom Status quo der Wahlbeteiligung in Österreich, der EU sowie anderen Mitgliedsstaaten werden Schritt für Schritt die Gründe der niedrigen Wahlbeteiligung der Wahlen zum Europäischen Parlament 2009 analysiert um dann zum Schluss die Konsequenzen für das politische System der EU zu präzisieren.
vorliegende Formate: PDF
auf nahezu allen Geräten lesbar*
Sofort verfügbar**
in den
Korb
12,99 €